Produkt der Woche KW 28: Hanf-Jeans – Die Renaissance der Bluejeans

21000.jpgDie Hanffaser gibt der guten, alten Bluejeans ihren Spirit zurück, der irgendwann beim Stonewash verloren ging. Normale Jeans waren gestern, jetzt setzen Hanffaser verstärkte Jeanshosen den Standard. Unsere tolle Hose besteht aus 55 % Hanffasern und aus 45 % Baumwolle. In diese Hose steigt man hinein und man will nie wieder eine andere Jeans tragen. Deshalb ist die Canvas-Jeans der „dernier cri“ in den Metropolen dieser Welt. Wer sich wirklich etwas Gutes tun will, der tauscht die alten Jeans im Schrank gegen die Hanfjeans aus.

Datum: Wednesday, 11. July 2007 21:09
Themengebiet: Das Hanf-Produkt der Woche | Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

2 Kommentare

  1. 1

    […] hanf jeans – die renaissance der bluejeans/ hanf tee mit rooibusch/ einlegesohlen aus hanf/ hanfoel/ haschischsalbe – kann allergikern helfen/ hanf schololade – nicht nur fuer den gourmet/ geschaelte hanfsamen/ neuartiger daemmstoff aus hanf mais/ […]

  2. 2

    […] Heute geht es um Hanf, bei Hanf denken die meisten sicher an Drogen, aber Hanf ist eigentlich eine Nutzpflanze, die bei vielen Produkten Anwendung findet. Hanf ist eine der ältesten Nutzpflanzen der Welt. Hanf (Cannabis sativa) unterteilt man in 3 Unterarten, dem Nutzhanf, dem Indischer Hanf und dem Ruderalhanf. Er ist wie eine „zweihäusige“ Pflanze, d.h. er hat männliche oder weibliche Fortpflanzungsorgane. Innerhalb eines Jahres kann Hanf eine Größe von 1,5 bis 7 Metern erreichen. Hanf ist ein nachwachsender Rohstoff der problemlos angebaut werden kann. Beim Anbau benötigt man keine Unkrautvernichtungsmittel oder ähnliches, weil die Pflanze sehr schnell wächst und somit den Boden schnell überschattet. Da keine Gifte beim Anbau eingesetzt werden müssen, sind alle Produkte aus Hanf nahezu Giftfrei. Der Nutzhanf besitzt in Vergleich zu den anderen Unterarten nur einen Anteil von 0,3 % THC. Nutzhanf wird vielfältig verwendet. Die Samen kann man in diversen Lebensmitteln oder als Vogelfutter wieder finden. Man kann auf Ihnen Hanföl gewinnen, Hanföl wird zum Beispiel medizinisch gegen Neurodermitis eingesetzt. Die Schäben (verholzten Pflanzenteile) werden bei der Tierpflege als Einstreu oder ähnliches verwandt. Aus den Fasern der Pflanze gewinnt man Zellstoff, welchen man für die Papier und Textilproduktion einsetzt. Hanf ist besonders für die Textilproduktion interessant, weil es bessere Produkteigenschaften besitzt als Baumwolle, Hanf ist deutlich reisfester als Baumwolle, auch im nassen Zustand. Auch in vorigen Jahrhunderten war Hanf sehr begehrt, aus Ihnen wurden Segel und Seile hergestellt. Aufgrund der Anbaumethode ist Nutzhanf nahezu giftfrei und somit auch für Allergiker geeignet. Deshalb gibt es heute auch schon diverse Kleidungsstücke aus Hanf, wie zum Beispiel Hanf Jeans, Shorts, Hemden oder Hanf Sneaker. Das Angebot ist vielfältig. […]

Kommentar abgeben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close